Faulenzer

deborrah's

Tu deinen Mund auf für die Stummen und für die Sache aller, die verlassen sind.
Sprüche 31,8

Nach Elberfelder Übersetzung heißt der Vers:

Tue deinen Mund auf für den Stummen, für die Rechtssache aller Unglücklichen.

Man denkt,
für diejenigen einzustehen,
die es gerade nicht selbst können,
sei selbstverständlich.

Und doch machen sich viele vom Acker,
scheuen die Mühe und den Aufwand oder
sind schlichtweg gleichgültig.

Tue den Mund auf,
beweg deinen Arsch!

Faulenzer und Egoisten
bewegen vor Gott nichts.

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

Durchschaut

deborrah's

Wehe denen, die aus einem Schuldigen einen Gerechten machen gegen Bestechung und Gerechten ihre Gerechtigkeit absprechen!
Jesaja 5,22.23

In Elberfelder Übersetzung heißen die Verse, kaum wiederzuerkennen:

Wehe denen, die Helden sind, um Wein zu trinken, und tapfere Männer, um starkes Getränk zu mischen; welche den Gesetzlosen um eines Geschenkes willen gerecht sprechen, und die Gerechtigkeit der Gerechten ihnen entziehen!

Überheblichkeit,
Machtbesoffenheit,
Trunkenheit,
der Rausch des Bestimmens über andere:
Wehe,
wehe,
wer sein eigenes Süppchen kocht:
Denkt daran,

Ihr seid durchschaut!

Ursprünglichen Post anzeigen

Mutmacher

deborrah's

Fürchte dich nicht; denn ich bin bei dir und will dich erretten, spricht der HERR.
Jeremia 1,8

In der Elberfelder Übersetzung heißt der Vers:

Fürchte dich nicht vor ihnen; denn ich bin mit dir, um dich zu erretten, spricht Jahwe.

Vor manchen Menschen kann man sich fürchten.
Sie schrecken vor nichts zurück,
kennen keine Grenzen,
keine physischen und keine moralischen.

Gott macht uns Mut:
Geh dort hin,
wohin ich dich sende.
Schau nicht auf dein Alter,
schau nicht auf deine Talente,
fürchte dich nicht vor Menschen,
denn ich bin bei dir und
werde dich bewahren.

Ursprünglichen Post anzeigen