GEZ: gekaufte Richter?

Advertisements

Auf Streife – polizeiliche Aufklärungsarbeit

DER Weg zum MenschSEIN in Freiheit und SELBSTbestimmung - Die Lösung ist da, nun muss der Weg nur noch gegangen werden. - Wer geht mit?

Ein herzliches Hallo,

nachfolgend im Text genannte Kernaussagen mögen vom einzelnen Leser nochmals selbst recherchiert werden.

Heute erhielt ich per Email einen Beitrag, der ein polizeiliches und städtisches Problem in Marxloh darstellte, wo es um mangelnde Grundakzeptanz der Migranten gegenüber der Polizei geht.

Dazu nachfolgende Argumente: Die Polizei ist keine rechtsstaatliche Einrichtung, sondern in der Regel ein Unternehmen und eingetragen bei Dun & Bradstreet. Nicht selten findet es sich auch als untergeordnete Einheit eines Ministeriums wieder, welches als Unternehmen bei D&B gelistet ist. Die Zusammenhänge ergeben sich über die Umsatzsteuer-Identnummer. (Watson, wo ist meine Pfeife?)

Dies kann man ganz nett beim sogenannten „Amtsgericht Bamberg“ erkennen, dessen Verantwortlicher das Bayrische Staatsministerium der Justiz wie auch der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt ist. Alle drei werden unter derselben USt.-Id.-Nr. (DE 811335517) geführt.

Auf diese Weise entstehen überlagernde Zusammenhänge, welche die Gewaltentrennung aushebeln (Augen rollend). Für die Akteure ist dies eindeutig ein Vergehen nach §§ 81…

Ursprünglichen Post anzeigen 560 weitere Wörter